Salzgitter-Thiede: Mann schlägt in der Silvesternacht zwei Feuerwehrmänner krankenhausreif

Symbolfoto: © burntimes

In Salzgitter-Thiede hat sich in der Silvesternacht eine Schlägerei ereignet. Ein 21-Jähriger hatte zwei Feuerwehrmänner krankenhausreif geschlagen. Die beiden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter-Thiede wollten gerade zu einem Einsatz ausrücken und wurden von Feiernden daran gehindert. Die Feiernden zündeten stattdessen unmittelbar vor dem Feuerwehrgerätehaus Feuerwerkskörper an. Daraufhin hatten die zwei Feuerwehrmänner die Gruppe aufgefordert den Weg für das Einsatzfahrzeug frei zu machen. Anschließend kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Auch als ein Feuerwehrmann verletzt am Boden liegt, wurde weiter auf ihn eingetreten. Den Spruch „Ach der lebt ja noch“ kann sich ein Partygast dabei nicht verkneifen. Beide Feuerwehrleute erlitten Verletzungen, wie Knochenbrüchen und ausgeschlagene Zähne. Sie wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.