Gefährliches Wendemanöver bei Warendorf: Eurobahn stößt mit LKW zusammen

Symbolfoto: © burntimes

Ein Zug der Eurobahn ist am Montagabend gegen 21.55 Uhr in der Nähe von Warendorf, zwischen Münster und Beelen, im Münsterland an einem beschrankten Bahnübergang mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Der Auflieger des LKW stand zum Zeitpunkt der Kollision auf den Schienen, sodass der Zug in den Auflieger raste. Zwölf Menschen wurden dabei verletzt. Sieben von ihnen werden im Krankenhaus behandelt. Der Fahrer des LKW gab an, dass er aufgrund einer Baustelle sein Fahrzeug auf den Schienen wenden wollte. Plötzlich senkten sich die Schranken und der Lastwagen steckte fest. Der Zugführer konnte den LKW nicht erkennen, weil sich der Bahnübergang unmittelbar hinter einer Linkskurve befand. Die Streckensperrung dauerte auch am Dienstagmittag noch an. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Rheda-Wiedenbrück und Münster wurde eingerichtet.

Share