Nach Mordversuch am U-Bahnhof: Polizei fahndet mit Foto nach den Tätern

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes
Die Berliner Polizei fahndet mit Bildern nach den sieben Jugendlichen, die in der Nacht zum ersten Weihnachtstag versucht haben, einen schlafenden 37-jährigen Wohnungslosen am U-Bahnhof Schönleinstraße anzuzünden. Der offenbar alkoholisierte Mann schlief auf einer Bank, als er mit einem brennenden Gegenstand von den Jugendlichen angegriffen wurde. Die Kleidung des Wohnungslosen fing Feuer. Herbeigeeilte Helfer konnten die Flammen löschen. Der Fahrer einer U-Bahn bemerkte das Feuer ebenfalls und rannte mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Die wenigen Habseligkeiten des Wohnungslosen sind jedoch verbrannt. Die Polizei fahndet nach den fünf bis sechs Jugendlichen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet.