Marburg: Zwei Tote bei Schießerei – Arzt tötet Kollegen

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes
In einer radiologischen Praxis am Bahnhof der hessischen Stadt fielen am Donnerstagmittag gegen 12.50 Uhr Schüsse. Ein Arzt hat einen Kollegen erschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Das Tatmotiv ist unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet. Bei den Toten handelt es sich um einen 53- und 67-jährigen Arzt. Der jüngere Arzt erschoss seinen älteren Kollegen, teilte die Polizei mit. Während die Schüsse fielen befand sich Personal in den Praxisräumen. Weder die Angestellten noch Patienten wurden unmittelbare Zeugen der Bluttat. Die Beamten sperrten nach der Alarmierung den Umkreis rund um die Arztpraxis ab. Eine politisch motivierte Tat oder einen Amoklauf schlossen die Ermittler aus. Ob es geschäftliche Differenzen gab, wird ermittelt. Eine Obduktion der beiden Leichen wurde angeordnet.