Pakistan: Passagierflugzeug mit 48 Insassen abgestürzt – keine Überlebenden

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Am Mittwoch ist ein Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Pakistan International Airlines, mit 48 Insassen, darunter fünf Crewmitglieder und ein Bodentechniker, auf einem Inlandsflug kurz vor der Landung im Norden Pakistans an einem Berghang zerschellt. An Bord des betroffenen Fluges PK-661 befanden sich auch zwei Österreicher. Das Flugzeug war in Chitral gestartet und in der Nähe der afghanischen Grenze, auf dem Weg nach Islamabad abgestürzt. Ein paar Minuten vor der geplanten Landung ging der Funkkontakt zu der Maschine verloren. Das Flugzeug zerschellte 75 Kilometer vor Islamabad und ging in Flammen auf. Bei dem betroffenen Flugzeug handelte es sich um ein Propellerflugzeug vom Typ ATR 42. Ein Sprecher der Fluggesellschaft sagte, dass die Maschine zehn Jahre alt gewesen sei und sich in einem guten Zustand befand. Die Absturzursache ist noch unklar.