Flughafen Köln/Bonn: Germanwings-Flug nach Bombendrohung abgebrochen

Symbolfoto: © O. Fischer | pixelio.de

Am Sonntagabend ist eine Bombendrohung gegen den Germanwings-Flug 4U826 vom Flughafen Köln/Bonn nach Mailand Malpensa bei der Bundespolizei eingegangen. Der verantwortliche Pilot brach aufgrund der Bombendrohung die Startvorbereitungen ab. Das betroffene Flugzeug vom Typ Airbus A320 befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg zur Startposition. Der Rollvorgang wurde vom Piloten abgebrochen. Das Flugzeug wurde anschließend evakuiert und wird nun von Sprengstoffspürhunden durchsucht. Die Drohung gegen den Flug ging direkt bei der Bundespolizei ein. 126 Passagiere und Besatzungsmitglieder verließen über mobile Fluggasttreppen den Airbus A320.

Die Maschine sollte planmäßig um 18.20 Uhr nach Mailand abheben. Eine von der Fluggesellschaft Germanwings bereitgestellte Maschine brachte die Passagiere am Sonntagabend um 20.30 Uhr von Köln/Bonn aus nach Mailand Malpensa. Näheres ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*