Texas: Heißluftballon fing Feuer und stürzte ab –– 16 Tote

Symbolfoto: © O. Fischer | pixelio.de

Symbolfoto: © O. Fischer | pixelio.de
Symbolfoto: © O. Fischer | pixelio.de
Im US-Bundesstaat Texas ist am Samstag ein Heißluftballon mit 16 Menschen an Bord abgestürzt. Keiner der Passagiere überlebte den Absturz, teilte ein Sheriff mit. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der örtlichen Polizei am Samstagmorgen um 7.40 Uhr (Ortszeit) in der Nähe der Kleinstadt Lockhart. Dort stürzte der mit 16 Passagieren besetzte Heißluftballon auf eine Viehweide, teilte die US-Luftfahrbehörde FAA mit. Augenzeugenberichten zufolge fing der Heißluftballon kurz vor dem Absturz Feuer. Die Ermittler sind nun dabei die Identität der Opfer zu bestimmen. Unklar ist noch, wie genau es zu dem Unglück kommen konnte und aus welcher Höhe der Heißluftballon abstürzte.

Die FAA entsandte ein Ermittlungsteam zur Absturzstelle. Zuletzt kam es 2013 zu einem schweren Unfall mit einem Heißluftballon in Ägypten. Dort fing ein Ballon mit 19 Passagieren Feuer, nachdem es zu einer Panne mit einem Gasschlauch gekommen war. Der Korb stürzte aus gut 300 Metern zu Boden. Alle 19 an Bord befindlichen Touristen starben damals.