Götz George verstarb im Alter von 77 Jahren – ein Nachruf

Foto:  © www.horstschimanski.info/ wikipedia

Foto:
© www.horstschimanski.info/
wikipedia

Der Schauspieler Götz George ist tot. Er wurde 77 Jahre alt und verstarb bereits am 19. Juni, wie erst am Sonntag bekannt wurde. Im Juli wäre er 78 Jahre alt geworden. Götz George war länger als 60 Jahre Schauspieler und hatte in zahlreichen Kinohits mitgespielt. Er spielte zum Beispiel in „Schtonk“ und „Rossini“ mit. In diesen Filmen hat er auf eindrucksvolle Art und Weise bewiesen, dass er auch lustige Rollen spielen kann. Zwischen 1981 und 2013 spielte Götz George den „Tatort“-Ermittler Horst Schimanski. Er hatte die 1970 erfundene Fernsehreihe revolutioniert. Seit Ende der 90er-jahre war George nicht mehr im Tatort, sondern in der eigenen Reihe „Schimanski“ zu sehen – das letzte Mal im November 2013. Während seiner Karriere bekam Götz George zahlreiche Auszeichnungen, wie beispielsweise mehrmals den Bambi, den Adolf-Grimme-Preis mit Gold, die Goldene Kamera, den Verdienstorden des Landes Berlin, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und 2014 das große Bundesverdienstkreuz.

Es wird keinen zweiten Schauspieler wie Götz George geben. Wir haben einen der größten Stars verloren.

Share