Afghanistan: Attentat auf Hochzeitsfeier – mindestens 23 Tote

Der Afghanistan-Einsatz

Der Afghanistan-Einsatz

«Ein Selbstmordattentäter hat im Norden Afghanistans (Einsatzgebiet der Bundeswehr) während einer Hochzeitsfeier einen Anschlag verübt. Nach Angaben der afghanischen Behörden zündete ein Mann in Ajbak (Provinz Samangan) in einem Saal während der Feierlichkeiten in der Menschenmenge seine Sprengstoffweste.
Mindestens 23 Menschen kamen ums Leben, unter ihnen befinden sich Vertreter der Sicherheitskräfte und ranghohe Politiker. Weitere 60 Menschen wurden verletzt. Unter den Toten befindet sich der Parlamentsabgeordnete und Milizenchef Ahmad Khan Samangani und der Geheimdienstchef der Provinz Samangan. Der Parlamentsabgeordnete hatte zur Hochzeit ihrer Tochter eingeladen. Zum Anschlag bekannte sich bis jetzt noch niemand. Die Taliban teilte bereits mit, nichts mit dem Anschlag zu tun zu haben. Die eigentlich friedliche Provinz Samangan gehört zum Einsatzgebiet der Bundeswehr.»
Foto: © Burntimes.com

Print Friendly