Silvester-Unfall in Datteln: 15 Verletzte – Frau verliert Fuß

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes

Im nordrhein-westfälischen Datteln hat sich bei der Silvesterfeier in einem Landhotel ein tragisches Unglück ereignet. Während des Silvesterfeuerwerks war eine Feuerwerksbatterie umgekippt und feuerte in eine Menschenmenge. Zwischen 300 und 400 Menschen hatten sich versammelt. Auch Gäste des Hotels hatten eigenes Feuerwerk mitgebracht und gezündet. Eines sei umgekippt und verursachte die Verletzungen, bestätigte der Polizeisprecher. Weiter teilte der Sprecher mit, dass es sich bei dem Feuerwerkskörper um einen illegalen Böller gehandelt hat. Insgesamt wurden 15 Menschen verletzt. Dabei erlitt eine 24-Jährige schwere Verletzungen. Ihr musste in der Nacht zu Freitag der Fuß amputiert werden. Weitere Gäste wurden teils schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet.