Handball: Deutschland verliert gegen Tschechien zum Auftakt der EM

«Das Team von Bundestrainer Heuberger hat ihr EM-Auftaktspiel in Serbien mit 24:27 gegen Außenseiter Tschechien verloren. Dadurch rückt auch eine Qualifikation für Olympia in weite Ferne. Die Deutschen wirkten nach dem Spiel ratlos und fassungslos. Am Dienstag treffen die Deutschen in His auf Mazedonien (18.15 Uhr/ARD). Es ist nicht davon auszugehen, dass der Mannschaft dort der Befreiungsschlag gelingt. Auf die Frage was mit der deutschen Nationalmannschaft los sei, zuckte Kapitän Hens mit den Schultern. Tschechien überraschte die Deutschen mit einer offensiven Deckung. Sie fanden darauf keine Lösung und lagen schon nach knapp 15 Minuten mit 3:9 zurück. Hens sagte bereits, dass die deutsche Nationalmannschaft nach dem Fehlstart den Faden und ihre Leichtigkeit verloren hat. Er ergänzte: „Das Team hat in den letzten zwei Jahren nicht viel gewonnen – woher soll das Selbstvertrauen kommen? Es ist aber noch nicht verloren, wir müssen nach vorne schauen.“ Die Tschechen spielten heute zwar spielerisch nicht auf dem Niveau von Deutschland, doch der Wille reichte letztens für die Sensation.»
Foto: © Dieter Schütz | pixelio.de

Print Friendly