Bombenanschlag auf Zentrum von Bangkok: Mindestens 19 Tote

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Der Anschlag galt dem Herzstück der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Mitten im Zentrum der Stadt ist eine Bombe explodiert. Mindestens 19 Menschen kamen dabei ums Leben und mehr als 80 wurden zum Teil schwer verletzt. Die thailändischen Behörden teilten am Montagabend mit, dass die Zahl der Opfer noch weiter ansteigen könnte. Die gewaltige Explosion ereignete sich auf einer der beliebtesten Kreuzungen von Bangkok. Unter den Toten befindet sich eine große Anzahl von Ausländern. Ob sich deutsche Touristen unter den Opfern befinden ist noch unklar. Die deutsche Botschaft teilte mit, dass sie sich um Aufklärung bemüht. Die Polizei teilte mit, dass die Bombe an einem Motorrad befestigt gewesen sei. Durch die Explosion wurde ein Krater in die Straße gerissen. Der Sprengsatz explodierte nur wenige Meter vom Erawan-Schrein entfernt. Der Erawan-Schrein ist besonders bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel in Bangkok.

Im Februar und April diesen Jahres kam es schon einmal zu Anschlägen. Bekannt hatte sich zu den Taten bis heute niemand. Die Regierung ging bisher davon aus, dass die Anschläge die vom Militär eingesetzte Regierung destabilisieren soll.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*