Vermisste Familie in Drage: Leiche des Familienvaters wurde gefunden

Symbolfoto: © burntimes

Im Fall der seit mehr als einer Woche vermissten Familie aus dem niedersächsischen Drage gibt es eine erste Spur. Bei einem am Freitag in Lauenburg aus der Elbe geborgenen Toten soll es sich um den Familienvater handeln. Von seiner 12-jährigen Tochter und seiner 43-jährigen Ehefrau fehlt noch immer jede Spur. Unweit des Fundortes wurde auch das vermisste grüne Fahrrad des 41-jährigen aufgefunden. Die Polizei bestätigte den Fund des grünen Herrenrades. Die Leiche war mit einem 25 Kilogramm schweren Betonklotz beschwert gewesen, wie er für mobile Baustellenzäune verwendet wird, teilte die Polizei mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei nicht vor. Anwohner sahen die Leiche am Freitagmorgen in der Morgendämmerung, in der Elbe treiben und alarmierten die Polizei. Nach Einschätzung des Notarztes hat der Tote bereits seit mehreren Tagen im Wasser gelegen. Nachdem Vater und Mutter nicht zur Arbeit erschienen waren, wurde bekannt, dass die Familie vermisst wird. Als außerdem noch bekannt wurde, dass die 12-jährige Tochter Miriam ihre länger geplanten Reitferien, die bereits bezahlt waren, nicht antrat startete die Polizei eine großangelegte Suche mit der Unterstützung von Hundestaffeln und Hubschraubern – ohne Erfolg.

Nach dem Fund der Leiche wurden am Freitagabend erneut Taucher in die Elbe eingesetzt. Parallel zu dem Einsatz wurden Spürhunde auf dem Wasser in Booten eingesetzt um nach menschlichen Spuren zu suchen. Die Obduktion der Leiche soll noch am Freitagabend von Experten durchgeführt werden. Die Stelle an der die Leiche und das Herrenfahrrad aufgefunden wurde befindet sich mehr als 20 Kilometer vom Wohnort der Familie entfernt. Es ist unklar, ob der Mann die Strecke mit dem aufgefundenen Herrenrad zurücklegte.

Der 41-Jährige war am letzten Donnerstag das letzte Mal im Auto der Familie in Drage gesehen worden. Die Spuren seiner Ehefrau und seiner Tochter verlaufen sich bereits seit letztem Mittwoch. Durch den Fund der Leiche wird ein erweiterter Suizid wahrscheinlicher, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*