Gotha: 30-Jähriger flüchtet nach Operation aus Krankenhaus und kehrt zurück

Symbolfoto: © burntimes

Im thüringischen Gotha ist am Montag ein 30-jähirger Patient kurz nach der Operation aus dem Krankenhaus geflüchtet. Er hat sich am Dienstagvormittag wieder im Krankenhaus gemeldet. Nach kurzer ärztlicher Behandlung konnte er die Klinik wieder verlassen. Der Mann war am Montag mit einer Bauch-Drainage aus dem Gothaer Krankenhaus verschwunden. Da eine medizinische Versorgung dringend nötig war, wurde nach ihm gesucht. Patienten werden in der Regel erst nach der Entfernung der Drainage aus dem Krankenhaus entlassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*