Hackerangriff auf deutsche Politiker und Prominente: Urheber noch unbekannt

Symbolfoto: © Klicker | pixelio.de

Seit Dezember wurden im sozialen Netzwerk Twitter die Daten von Künstlern, Journalisten und Politikern verbreitet. Hunderte Politiker und Prominente wurden Opfer eines Hackerangriffs. Es handelte sich um eine Art Adventskalender-Prinzip. Jeden Tag im Dezember wurden die Daten von einer anderen Person veröffentlicht. Die Hacker gelangten durch mehrere Angriffe an Daten, wie Adressen, Kinderfotos, Personalausweisdaten und Telefonnummern. Es ist zur Zeit noch unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt. Der betroffene Account über den die Daten verbreitet wurden, ist von Twitter gesperrt worden. Dem Urheber des Accounts gefielen mehrere Beiträge, die sich unter anderem gegen Jan Böhmermann oder Geflüchtete richteten. Somit könnten die Täter aus dem rechtsextremen Umfeld kommen. Wodurch die Hacker an Daten, wie die privaten Telefonnummern gelangen konnten bleibt unklar.

Mehrere Grünen-Abgeordnete, darunter auch der Parteichef Robert Habeck, haben am Freitag Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Wie genau es zu dem Datendiebstahl kommen konnte, war am Abend noch unklar.

Die Generalbundesanwaltschaft hat sich in die Ermittlungen eingeschaltet. Bundesinnenminister Horst Seehofer teilte mit, dass mit Hochdruck daran gearbeitet wird den Zugriff auf die sensiblen Daten so schnell wie möglich zu unterbinden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*