Schönberg bei Kiel: Dreifache Mutter wurde bei Silvesterfeuerwerk getötet

Symbolfoto: © burntimes

Beim Silvesterfeuerwerk im schleswig-holsteinischen Schönberg bei Kiel ist eine dreifache Mutter in der Goethestraße ums Leben gekommen. Sie brach während des Silvesterfeuerwerks plötzlich zusammen. Die Obduktion ergab, dass die Frau mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine Schussverletzung getötet wurde. Im Kopf der Frau wurden Metallsplitter entdeckt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt auf Hochtouren wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Die Hintergründe sind noch unklar.

Am Donnerstag waren erneut Beamte in der betroffenen Reihenhaussieldung in Schönberg um unter anderem die Schussbahn zu ermitteln und weitere Zeugen zu befragen.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die sich in der Silvesternacht von Mitternacht bis 0.30 Uhr im Bereich der Goetehstraße, Herdestraße und der Probsteiner Alee aufgehalten haben und beispielsweise Personen mit Waffen oder handelsunüblichen Feuerwerkskörpern beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0431/1603333 in Verbindung zu setzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*