Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn: Keine Streiks mehr in diesem Jahr

Symbolfoto: © uschi dreiucker | pixelio.de

Die Deutsche Bahn teilte mit, dass es dieses Jahr zu keinen weiteren Bahnstreiks mehr kommen wird. Am vergangenen Montag wurde aufgrund eines Warnstreiks im morgendlichen Berufsverkehr der Fernverkehr in ganz Deutschland für mehrere Stunden eingestellt. Mehrere Millionen Pendler waren davon betroffen. Der Konzern teilte am Samstag mit, dass man sich mit der größten Gewerkschaft EVG auf 6,1 Prozent mehr Lohn geeinigt hat. Die EVG hat nahezu alle ihrer 37 Forderungen durchgesetzt. Keine Einigung gab es wiederum mit der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL). Die GDL erklärte die Tarifverhandlungen am Freitag erneut für gescheitert. Gewerkschaftschef Weselsky begründete das Scheitern damit, dass die Deutsche Bahn einen ausverhandelten Vertrag nicht unterschreiben wollte. Die Mitglieder der GDL dürfen nach geltender Vereinbarung erst streiken, wenn die Schlichtung erfolglos geblieben ist. Bisher hat die Gewerkschaft aber noch nicht zur Schlichtung aufgerufen.

Der Bahnkonzern visiert für beide Gewerkschaften die gleichen Tarifabschlüsse und Bedingungen an. Bei der Deutschen Bahn verschärfen die Tarifabschlüsse die wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*