Sankt Augustin: Vermisste 17-Jährige wurde tot aufgefunden

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Im nordrhein-westfälischen Unkel, bei Sankt Augustin, wurde seit Freitagmittag eine 17-Jährige vermisst. Sie wollte eine Freundin besuchen, kam dort aber nie an. Die Polizei suchte mit rund 200 Einsatzkräften und einem Hubschrauber nach der Jugendlichen. Am Sonntagabend gegen 20 Uhr fanden Ermittler ihre Leiche nach einem Hinweis, den ein Verdächtiger gab. Der Mann gab an, dass sich die Jugendliche leblos in seiner Wohnung befindet. Der Fundort der Leiche ist eine städtische Unterkunft in der neben Schutzsuchenden auch Obdachlose unterbracht sind. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich Polizeiangaben zufolge um einen 19-jährigen Mann, der neben der deutschen auch die kenianische Staatszugehörigkeit besitzt. Er wurde verhaftet und einem Haftrichter vorgeführt. Zur Zeit befindet sich der 19-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Die Jugendliche kannte den 19-Jährigen und besuchte ihn vor ihrem Tod in seiner Unterkunft. Eine Beziehungstat kann daher nicht ausgeschlossen werden. Auf die Spur des Verdächtigen kamen die Beamten unter anderem durch die Auswertung von Nachrichten, die in sozialen Netzwerken verschickt wurden. Nach ihrem Verschwinden waren mehrmals Nachrichten von ihrem Handy an Bekannte gesendet worden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*