US-Gericht urteilt: Weißes Haus muss CNN-Reporter Acosta wieder zulassen

Symbolfoto: © jan37k | pixelio.de

Der CNN-Reporter Acosta darf wieder aus dem Weißen Haus berichten. Ihm muss seine Akkreditierung zurückgegeben werden. Ein Bundesrichter urteilte, dass Acosta mit sofortiger Wirkung wieder zu Presseterminen im Weißen Haus zugelassen werden muss. Der Fernsehsender CNN bedankte sich im sozialen Netzwerk Twitter für das Gerichtsurteil. Der Hintergrund des Gerichtsverfahrens war, dass es während eines Pressetermins zu einem Streit zwischen US-Präsident Trump und Acosta kam. Ein veröffentlichtes Video zeigt, wie Acosta beim Absenken seines Armes den der Praktikantin berührt. Möglicherweise wurde das Video manipuliert, hieß es. Das Weiße Haus reagierte darauf mit dem Entzug der Akkreditierung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*