S-Bahnhof in Halle (Saale): 19-Jähriger stirbt bei Explosion eines Fahrkartenautomaten

Symbolfoto: © burntimes

In der Nacht zu Sonntag starb ein 19-Jähriger nach der Explosion eines Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Südstadt in Halle (Saale). Es ist noch unklar, ob der junge Mann die Explosion selbst verursacht hat oder ob es sich bei ihm um ein unbeteiligtes Opfer handelt. Die Explosion war so heftig, dass die Tür des Automaten bis auf den gegenüberliegenden Bahnsteig geschleudert wurde. Ein Lokführer entdeckte in der Nacht zu Sonntag einen leblosen Körper in der Nähe des zerstörten Fahrkartenautomaten und alarmierte die Rettungskräfte. Der 19-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort starb er wenig später. Der S-Bahnhof wurde daraufhin von der Polizei gesperrt. Es kreiste auch ein Hubschrauber im Bereich des betroffenen S-Bahnhofs. Bisher konnten die Ermittler nicht klären, ob der 19-Jährige Täter oder Opfer ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*