Flugunfall auf der Wasserkuppe in Hessen: Drei Spaziergänger starben bei missglückter Landung

Symbolfoto: © jbpicture | pixelio.de

Am Sonntagnachmittag gegen 15.45 Uhr sind bei der missglückten Landung eines Kleinflugzeugs auf dem höchsten Berg in Hessen drei Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich auf der Wasserkuppe in der Rhön. Der 56-jähriger Pilot eines Flugzeugs vom Typ Cessna hat seine Maschine auf der Landebahn nicht zum Stehen bringen können, sodass das Flugzeug eine Absperrung durchbrach und auf der Landstraße dahinter drei Spaziergänger erfasste. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass die drei Menschen sofort tot waren. Das Kleinflugzeug kam rund 70 Meter weiter zum Stehen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte schönes Sommerwetter. Bei den ums Leben gekommenen Personen handelt es sich um zwei Frauen und ein Kind. Die vier Männer in der Cessna erlitten einen Schock.

Das Flugzeug kam aus dem Bereich von Mannheim und hatte vier Männer an Bord, die bei schönem Wetter einen Ausflug auf die Wasserkuppe unternehmen wollen. Hinterher wollten sie wieder zurückfliegen. Die Polizei teilte mit, dass der Flugplatz zum Unglückszeitpunkt ordnungsgemäß besetzt gewesen sei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*