Schweres Unwetter auf Mallorca: Drei Deutsche unter den Todesopfern

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Das schwere Unwetter auf der spanischen Ferieninsel Mallorca hat auch deutsche Todesopfer gefordert. Mindestens drei Deutsche starben auf Mallorca, teilte die Sprecherin des Notdienstes der Balearen am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Am Donnerstagnachmittag wurden die Leichen eines deutschen Ehepaars im Alter von 61 und 63 Jahren gefunden. Das Auto des deutschen Paares wurde am Mittwoch verlassen auf der Insel vorgefunden. Daraufhin wurde eine großangelegte Suche nach den deutschen Insassen des Fahrzeugs gestartet. Am Mittwoch wurde eine weitere deutsche Leiche geborgen, bestätigten die spanischen Behörden. Insgesamt sind bei dem schweren Unwetter auf Mallorca zwölf Menschen getötet worden, darunter auch ein britisches Ehepaar, das zum Zeitpunkt des Unwetters mit einem Taxi unterwegs war (wir berichteten). Außerdem wird ein fünfjähriger Junge noch immer vermisst.

Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca ist es zu einem heftigen Unwetter gekommen. Dieses führte zu einer Überschwemmungskatastrophe auf der Baleareninsel. Besonders schwer betroffen ist der Nordosten von Mallorca. In Sant Llorenç des Cardassar trat am Dienstagabend der Sturzbach über die Ufer und verwandelte sich in einen reißenden Wildbach.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*