Erneuter Unfall mit Fernbus auf der A5 bei Bruchsal: Bus prallte gegen Leitplanke – mindestens 18 Verletzte

Symbolfoto: © burntimes

Auf der Autobahn 5, bei Rastatt, ist es erneut zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Fernbus gekommen. Der Bus prallte mit Tempo 80 auf der Ausfahrt zu einer Raststätte frontal gegen eine Leitplanke. Mindestens 18 Menschen wurden dabei verletzt – zwei Reisende sowie der Busfahrer erlitten schwere Verletzungen. Bei dem Busfahrer handelte es sich Polizeiangaben zufolge um einen 30-Jährigen aus Frankreich. Der Fernbus war im Auftrag von Flixbus von Frankfurt am Main gestartet und auf dem Weg nach Straßburg. Die Ermittlungen wurden eingeleitet. Die Unfallursache war am Samstagabend noch unklar. Die Polizei vermutete, dass der Busfahrer am Steuer eingeschlafen sein könnte. Es gibt jedoch noch keine Hinweise darauf, betonte die Polizei. Der Busfahrer und die Reisenden wurden in der Raststätte medizinisch versorgt.

Bereits vor vier Tagen hat sich auf der A5 ein Unfall mit einem Fernbus ereignet. Dabei wurden zehn Menschen verletzt (wir berichteten).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*