Verfassungsschutzpräsident Maaßen: Krisentreffen im Kanzleramt

Symbolfoto: © Carl-Ernst Stahnke | pixelio.de

Die Parteispitzen von CDU und SPD berieten am Donnerstagnachmittag über den Fall Maaßen. Die SPD forderte schließlich seine Entlassung. Die SPD-Spitze hat Bundeskanzlerin Merkel aufgefordert den umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten zu entlassen und den Posten neu zu besetzen. Maaßen steht aufgrund seiner Äußerungen über rechtsradikalen Vorfälle in Chemnitz in der Kritik. Am Mittwoch stellte er sich dem parlamentarischen Kontrollgremium und im Innenausschuss des Bundestags. Der Entlassungsforderung der SPD schlossen sich auch die Grünen und die Linkspartei an. Bundesinnenminister Seehofer steht unterdessen weiter hinter Maaßen.

Zur Stunde beraten die Vorsitzenden der beiden Koalitionsparteien miteinander über das weitere Vorgehen im Bundeskanzleramt. Nahles hat aus diesem Grund ihren geplanten Auftritt beim SPD-Wirtschaftsforum abgesagt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*