Langenhagen: Randalierer stirbt nach Pfefferspray-Einsatz

Symbolfoto: © burntimes

Ein 39-jähriger Mann hat sich in Langenhagen bei Hannover gegen seine Festnahme gewehrt, sodass die Polizei Pfefferspray gegen ihn einsetzte. Anschließend verlor der Mann, bei dem die Polizisten Drogenkonsum befürchteten, das Bewusstsein und starb wenig später in einem Krankenhaus. Anwohner hatten am Samstagabend die Polizei alarmiert, nach dem sie beobachteten wie der 39-Jährige mehrere geparkte Autos beschädigte. Als die Polizei vor Ort eintraf schlug der Mann mit einer Eisenstange auf den Streifenwagen ein. Außerdem warf er Steine auf die Beamten. Weil der 39-Jährige bei dem Polizeieinsatz zusammensackte, übernimmt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu dem Vorfall. Es gibt jedoch keinen Anfangsverdacht für ein mögliches Fehlverhalten gegen einen der Polizisten, hieß es am Sonntagabend.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*