Neonazi-Aufmarsch in Berlin mit 700 Teilnehmern: 1.400 Gegendemonstranten

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

In Berlin sind am Samstagnachmittag rund 700 Neonazis durch Friedrichshain marschiert – anlässlich des 31. Todestages des NS-Kriegsverbrechers Rudolf Heß. Die Anhänger liefen schweigend, ohne Parolen durch die Straßen, wie es der Ex-Chef der Berliner NPD im Vorfeld kommuniziert hat. Die Gegendemonstranten hingegen riefen „Haut ab, haut ab“ und „Ob Ost, ob West, nieder mit der Nazipest!“. Den Gegendemonstranten gelang es anders wie im Vorjahr nicht den Protestzug anzuhalten. An einer Kreuzung bewarf ein Gegendemonstrant die Rechtsradikalen mit Plastikflaschen und Eiern. Die Polizei war mit insgesamt 2.300 Beamten im Einsatz, um beide Lager voneinander zu trennen. Es gab auf beiden Seiten keine Verletzten zu beklagen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*