Schwedische Kronjuwelen aus Kathedrale gestohlen: Diebe flohen mit Motorboot

Symbolfoto: © Florentine | pixelio.de

Am Dienstagmittag haben Diebe in der Kathedrale im schwedischen Strägnäs Teile der historischen, 400 Jahre alten, Kronjuwelen gestohlen. Den noch unbekannten Tätern gelang es bis in die Gruft des Monarchenpaares vorzudringen. Der Reichsapfel aus dem frühen 17. Jahrhundert und zwei Kornen wurden gestohlen. Die Täter zerschlugen eine alarmgesicherte Vitrine, stahlen daraus die Kronjuwelen und flüchteten anschließend mit einem Motorboot von der Kathedrale. Es soll sich um zwei Täter gehandelt haben. Von den Tätern und dem Diebesgut fehlte am Dienstag trotz unmittelbar eingeleiteter Großfahndung mit Booten und Hubschraubern noch jede Spur.

Die Repräsentantin der Kirche sprach von einem großen kulturellen Verlust. Die Juwelen gehörten König Karl IX. und seiner zweiten Frau, Christine von Holstein-Gottorp.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*