Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A25: 46-Jähriger wendete auf der Autobahn

Symbolfoto: © burntimes

Am Sonntagmittag, gegen 11.25 Uhr, kam es auf der Autobahn 25 in Schleswig Holstein, Höhe Escheburg, Fahrtrichtung Hamburg zu einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und drei verletzten Personen.

Ein 46-jähriger Mann befuhr mit einem Citroen die A 25 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Hamburg. Mit im Fahrzeug befanden sich drei weitere Personen (47 J/w, 33 J/m, 25 J/m).

Hinter dem Citroen fuhren folgende Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen. VW Golf (Fahrer: 37 J/m, Mitfahrer: 4 J/w) Skoda Roomster (Fahrer: 56 J/m) Skoda Superp (Fahrer: 36 J/m, Mitfahrer: 36 J/w, 4 J/w) BMW (Fahrerin: 30 J/w)

Zur Unfallzeit wendete der 46-jährige Citroenfahrer plötzlich, fuhr ein Stück auf dem linken Fahrstreifen entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung und blieb dann dort stehen. Daraufhin musste der VW Golf stark abbremsen. Der 37-jährige Fahrer wich auf den rechten Fahrstreifen aus. Hinter dem Golf folgten die anderen drei Fahrzeuge mit dem gleichen Ausweichmanöver. Der Fahrer des Skoda Superp kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen fuhr auf den Roomster auf und schob diesen dann von hinten auf den VW Golf. Auch der BMW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Skoda Superp auf. Durch den Unfall wurden die beiden 4-jährigen Mädchen sowie die Fahrerin des BMW leicht verletzt. Das Mädchen aus dem Golf ist durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Der Citroen wurde durch den Unfall nicht beschädigt. An den anderen Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 17.000,– Euro.

Die Unfallaufnahme dauerte rund zwei Stunden. Während dieser Zeit war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Zu Beeinträchtigungen des Verkehrs kam es nicht.

Als Grund für das Wendemanöver gab der 46-jährige an, abgelenkt gewesen zu sein und hatte dabei vergessen, dass er sich auf einer Autobahn befand. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*