Krisengipfel in Berlin: Merkel und Seehofer waren zu Krisengespräch bei Schäuble

Symbolfoto: © Carl-Ernst Stahnke | pixelio.de

Bundesinnenminister und CSU-Vorstand Horst Seehofer hat am Sonntagabend seinen Rücktritt von beiden Ämtern angekündigt. Landesgruppenchef Dobrindt will ihn umstimmen. Seehofer sagte am späten Montagnachmittag der „Süddeutschen Zeitung“: „Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“. Damit geht er auf Konfrontationskurs mit Bundeskanzlerin Merkel. Am Montag fand ein Krisengespräch zwischen Bundeskanzlerin Merkel, Bundesinnenminister Seehofer und Bundestagspräsident Schäuble in Berlin statt. Horst Seehofer hielt an seiner Forderung nach einer Zurückweisung von Flüchtlingen fest, die bereits in einem anderen Land Asyl beantragt haben. Unionsfraktionschef Kader teilte mit, dass er erwartet, dass es am Montagabend zu einer Lösung kommen wird.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*