Nordkorea-Gipfel: Denuklearisierung Nordkoreas wurde beschlossen – Zeitplan fehlt

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der Nacht zu Dienstag (MESZ) haben sich der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un und der US-Präsident Donald Trump in Singapur getroffen. Der Gipfel dauerte rund fünf Stunden. Trump verpflichtete sich Nordkorea Sicherheitsgarantien zu geben. Der nordkoreanische Machthaber sprach von einer „festen und unerschütterlichen Verpflichtung“. Trotzdem bleiben die Vereinbarungen im Detail vage. Aufgrund des kurzen Treffens wurde kein Zeitplan für die atomare Abrüstung Nordkoreas beschlossen. Die atomare Abrüstung Nordkoreas soll von amerikanischen und internationalen Atomexperten überwacht werden. Das Ziel der neuen Beziehungen zwischen den USA und Nordkorea ist es zum Frieden und Wohlstand der koreanischen Halbinsel beizutragen. US-Präsident Trump kündigte außerdem am Dienstag an, dass die sehr provokanten und teuren US-Militärmanöver mit Südkorea beendet werden. Kim Jong Un kündigte nach dem Treffen an, dass die Welt eine große Veränderung erleben wird. Beide Seiten haben beschlossen mit der Unterzeichnung des Dokuments die Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*