Viersen: 15-Jährige wurde im Park erstochen – Täter stellt sich

Symbolfoto: © burntimes

Im nordrhein-westfälischen Park Casinogarten in Viersen wurde am Montag ein 15-jähriges Mädchen erstochen. Die Tat ereignete sich gegen 12.20 Uhr. Das Mädchen wurde mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Sie brach blutüberströmt im Park zusammen. Mit einem Rettungswagen wurde das Mädchen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag sie wenig später ihren schweren Verletzungen. Der Täter floh zunächst vom Tatort. Die Polizei sperrte den Casiongarten ab und suchte mit einem Großaufgebot nach dem Täter, den Augenzeugen als Mann mit südeuropäischem oder afrikanischem Aussehen beschrieben haben. Am Montagabend nahm die Polizei einen 25-jährigen Mann türkischer Herkunft fest. Der Mann ist polizeibekannt und eine Tatbeteiligung wird überprüft, teilte die Polizei mit. Der 25-Jährige hatte sich am Nachmittag einer Polizeikontrolle entzogen und meldete sich am Abend auf der Polizeiwache. Die Eltern der 15-Jährigen legten am Montagabend Gedenkkerzen am Tatort nieder.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*