Unbekannter stiehlt AfD-Chef Gauland beim Baden im See die Kleidung

Symbolfoto: © burntimes

Während einem Bad im Heiligen See in Potsdam hat ein Unbekannter dem AfD-Chef Gauland seine Kleidung gestohlen. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen. Im Internet verbreitet sich in diesen Stunden ein Foto, das Gauland neben einer Polizistin in Badehose zeigt. Der Dieb rief bei seiner Flucht, Augenzeugenberichten zufolge: „Nazis brauchen keinen Badespaß“. Aufgrund dessen ermittelt der Staatsschutz, weil ein politischer Hintergrund des Diebstahls nicht ausgeschlossen werden kann. Der Vorfall ereignete sich bereits in der vergangenen Woche, wie erst am Montag bekannt wurde. Badegäste hatten die Polizei alarmiert. Gauland soll an einer illegalen Badestelle schwimmen gegangen sein. Der 77-Jährige erstattete Anzeige wegen Diebstahls. Weil sich sein Hautürschlüssel in der gestohlenen Hose befand, musste Gauland nach eigener Aussage die gesamte Schließanlage des Hauses austauschen lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*