Italien: Giuseppe Conte erhielt Auftrag zur Regierungsbildung vom Präsidenten

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Giuseppe Conte ist ein italienischer Jura-Professor und hat bisher noch keine Erfahrung in der Politik. Trotzdem erteilte der italienische Präsident Sergio Mattarella ihm am Mittwoch den Auftrag zur Regierungsbildung. Damit ist der Weg für die erste Regierung aus der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega zunächst geebnet. Die zukünftige Regierung muss jedoch noch vom Parlament bestätigt werden. Beide Parteien haben im Parlament eine Mehrheit. In der nächsten Woche soll die Abstimmung erfolgen.

Die mögliche neue Regierung in Italien will die Staatsschulden durch Mehrausgaben weiter erhöhen, obwohl das Land bereits jetzt das Land mit der höchsten Staatsverschuldung der Welt ist. Die Parteien planen Steuersenkungen, ein Grundeinkommen und wollen das Rentenalter senken. An den Finanzmärkten machte sich am Mittwoch bereits eine Unruhe breit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*