Atomstreit mit dem Iran: USA drohen mit „stärksten Sanktionen der Geschichte“

Symbolfoto: © jan37k | pixelio.de

Die USA hatten den Atomdeal mit dem Iran Anfang Mai einseitig aufgekündigt (wir berichteten). Im Atomstreit mit dem Iran droht die USA mit den „stärksten Sanktionen der Geschichte“. US-Außenminister Mike Pompeo teilte in seiner ersten großen Amtsrede mit, dass das Regime in Teheran bestraft wird, wie noch nie zuvor. Außerdem forderte er, dass Teheran seine Kräfte aus Syrien abzieht und die Unterstützung der Taliban in Afghanistan und der Huthi Rebellen im Jemen eingestellt wird. Weiter sagte Pompeo, dass seit dem Abschluss des Atomabkommens der Iran seinen Marsch durch den Nahen Osten vorangetrieben hat.

In dem 2015 abgeschlossenen Nuklearabkommen mit dem Iran steht, dass sich die internationale Gemeinschaft verpflichtet Sanktionen gegen den Iran aufzuheben. Im Gegenzug soll ausgeschlossen werden, dass der Iran Atomwaffen entwickelt. Mit den kommenden Sanktionen soll wirtschaftlich Druck auf die iranische Regierung ausgeübt werden. Die USA sehen im Iran den größten Finanzieren des Terrorismus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*