Künzelsau bei Heilbronn: Eltern finden ihren siebenjährigen Sohn tot bei Bekannter

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am Samstag in Künzelsau, nachdem ein vermutliches Tötungsdelikt gemeldet wurde. Eltern ließen ihren siebenjährigen Sohn bei einer Bekannten. Als sie ihn am Sonntagmorgen abholen wollen, ist der Junge nicht mehr am Leben. Da niemand öffnete, baten sie einen Nachbarn um Hilfe und gelangten so in das Haus. Dort fanden sie den Sohn leblos auf. Der herbeigeeilte Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen. Aufgrund der Gesamtumstände können Staatsanwaltschaft und Polizei ein Tötungsdelikt nicht ausschließen. Da die 69 Jahre alte Bekannte verschwunden ist, leitete die Polizei eine Suchaktion ein. Obwohl mehr als zehn Streifen der Schutz und Kriminalpolizei, ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer im Einsatz waren, ergab sich zunächst keine Spur der Frau.

Am Sonntag teilte die Polizei mit, dass die 69-jährige Frau gefunden und vorläufig festgenommen worden sei. Eine Zeugenaussage führte die Ermittler zu der Frau. Die Polizei machte zu dem Verhältnis der Eltern und der Frau keine Angaben. Ob die 69-Jährige als Tatverdächtige in Frage kommt oder ob sie aus einem anderen Grund verschwunden war, kann noch nicht beantwortet werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Obduktion des Siebenjährigen wurde angeordnet und wird am Sonntag durchgeführt. Wann mit Ergebnissen zu rechnen ist, war am Sonntagmittag noch unklar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*