Scheibe im Flugzeug platzte während des Fluges: Passagier stirbt nach Notlandung

Symbolfoto: © Joachim Reisig | pixelio.de

Ein Passagierflugzeug der Southwest Airlines, war mit 143 Passagieren auf dem Flug von New York nach Dallas und musste in Philadelphia notlanden. An Bord der Boeing 737-700 haben sich zuvor dramatische Szenen abgespielt. Es war ein Triebwerk des Flugzeuges explodiert. In diesem Zusammenhang war auch eine Scheibe des Flugzeuges zerbrochen. Augenzeugenberichten zufolge gab es während des Fluges einen lauten Knall. Anschließend wurden die Sauerstoffmasken ausgelöst. Eine Frau wurde teilweise aus dem Fenster gesogen. Passagiere zogen die Frau zurück in das Flugzeug. Durch das explodierte Triebwerk gerieten offenbar Metallsplitter durch ein Fenster und in den Rumpf der Maschine. Eine Frau die an einem der bettoffenen Fenster saß, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere sieben Passagiere erlitten leichte Verletzungen, die nicht im Krankenhaus behandelt werden mussten. Eine Frau kam bei dem Unglück ums Leben.

Die genaue Ursache für die Explosion des Triebwerks ist noch unklar. Ermittlungen wurden in den USA eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*