Syrien-Krieg: Militärschlag des Westen gegen das Assad-Regime

Symbolfoto: © Katharina Wieland Müller | pixelio.de

Die Antwort des Westens auf den Giftgaseinsatz in der syrischen Stadt Duma dauerte 70 Minuten. Die USA, Großbritannien und Frankreich haben in der Nacht zu Samstag drei Ziele in Syrien angegriffen. Bombardiert wurden Ziele des syrischen Chemiewaffenprogramms. Weitere Angriffe seien nicht geplant, hieß es. Russland warf den USA vor zu provozieren und drohte mit Konsequenzen. Russland hat am Samstag den Weltsicherheitsrat eingeschaltet. Er forderte eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates. Russland teilte mit, dass durch die Angriffe eine neue Flüchtlingswelle provoziert wird. Der syrische Machthaber Assad hat am Samstag ebenfalls Stellung zu den Angriffen bezogen und mitgeteilt den Terrorismus in seinem Land weiter mit allen Mitteln zu bekämpfen. Die deutsche Bundesregierung hält die Angriffe für eine angemessene Reaktion auf den Chemiewaffen-Einsatz in der syrischen Stadt Duma mit dutzenden Toten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*