Fulda: Polizei erschießt 19-jährigen Angreifer vor Bäckerei

Symbolfoto: © burntimes

Am frühen Freitagmorgen, gegen 4.20 Uhr, haben Polizisten einen gewalttätigen 19-jährigen Mann vor der Bäckerei „pappert“ in Fulda erschossen. Der Flüchtling aus Afghanistan hatte zuvor Angestellte und einen Lieferfahrer mit Steinen und einem Schlagstock angegriffen und schwer verletzt. Außerdem schmiss der junge Mann Schaufensterscheiben ein. Eine Verkäuferin erlitt einen Schock. Als die Polizei an der Bäckerei in der Flemingstraße eintraf, wurden die Beamten mit Steinen beworfen. Ein Polizist wurde dabei verletzt. Anschließend hat einer der Beamten mindestens drei Schüsse auf den 19-Jährigen abgegeben. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Flüchtling lebte in einer nahe der Bäckerei gelegenen Flüchtlingsunterkunft. Das Landeskriminalamt hat Ermittlungen eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*