Tödlicher Unfall unter Alkoholeinfluss in Münster: 28-jähriger wurde festgenommen

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de

Weil ein 28-jähriger Mann im betrunkenen Zustand bei einem Unfall eine 31-jährige Frau getötet hat, wurde er festgenommen. Am 30. Januar befuhr der 28-jährige im betrunkenen Zustand die Warendorfer Straße im Stadtteil Mauritz. Dort beschleunigte der Autofahrer auf der innerstädtischen Straße aus unklaren Gründen und raste auf einer Kreuzung mit 110 Stundenkilometern in das Fahrzeug einer 31-jährigen Frau. Eine unmittelbar nach dem Unfall entnommene Blutprobe ergab einen Alkoholwert von 1,36 Promille. Die Staatsanwaltschaft in Münster ordnet die Tat als Körperverletzung mit Todesfolge ein und zusätzlich als vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs. Aufgrund der zu erwartenden hohen Freiheitsstrafe, besteht Fluchtgefahr. Aus diesem Grund wurde ein Haftbefehl gegen den Mann beantragt. Er wurde am Montag festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*