Absturz eines Passagierflugzeugs im Iran: Mindestens 66 Tote

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Im Iran ist am Sonntag ein Passagierflugzeug mit 66 Menschen an Bord an einem 440 Meter hohen Berg zerschellt. Keiner der Insassen konnte gerettet werden. Die Absturzstelle befindet sich in der Nähe von Semirom, in einer abgelegenen Bergregion, knapp 500 Kilometer südlich von Teheran. Das Flugzeug war unterwegs von Mehrabad nach Yassudsch im Südwesten des Landes. Bei dem abgestürzten Flugzeug handelt es sich um eine Maschine vom Typ 72, des französischen Herstellers ATR. Die Unglücksursache ist unklar.

Das Flugzeug gehört zu der Fluggesellschaft Aseman Airlines. Diese Gesellschaft steht in Europa auf einer Liste der unsichersten Fluggesellschaften. In den letzten 15 Jahren kam es zu sechs schweren Unglücken, die meist auf den schlechten Zustand der Flugzeuge zurückzuführen waren. Aufgrund des Atomstreits mit dem Iran konnten wegen der Sanktionen jahrzehntelang keine neuen Passagierflugzeuge angeschafft werden, sodass noch Flugzeuge, die über 40 Jahre alt sind, eingesetzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*