Israelischer Kampfjet wurde von syrischer Luftabwehr abgeschossen

Symbolfoto: © burntimes

Die syrische Luftabwehr hat einen israelischen Kampfjet vom Typ F-16 abgeschossen. Es ist eine der schwersten Eskalationen zwischen Israel und Syrien in den vergangenen Jahren. Der israelische Kampfjet hat Ziele in Syrien angegriffen, von denen aus Drohnen in Richtung Israel gestartet waren und geriet dabei unter massiven Beschuss der syrischen Flugabwehr. Die Absturzstelle befindet sich in Nordisrael in der Nähe des Dorfes Kaabia – soweit konnte der Kampfjet noch fliegen.

Die Piloten konnten sich in Sicherheit bringen. Einer der beiden Piloten wurde jedoch schwer verletzt. Zuvor waren Explosionen entlang der syrisch-isrselischen Grenze zu hören. Von einer syrischen Stellung aus, wurde eine Drohne in den israelischen Luftraum gesteuert. Die Drohne ist iranischen Ursprungs, teilte das israelische Militär mit. Die Drohne wurde von einem israelischen Kampfhubschrauber abgefangen und abgeschossen. Daraufhin hat Israel die Stellung angegriffen, von der aus die Drohne gestartet war. Dabei kam es zu dem Beschuss.

Die vom Iran unterstützten Rebellen haben bestritten, dass eine ihrer Drohnen die Grenze zu Isarel überflogen hat. Seit 2011 greift das israelische Militär immer wieder Ziele in Syrien an, um Waffenlieferungen des Iran an die libanesische Hisbollah-Miliz zu verhindern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*