Wuppertal: Festnahme geriet außer Kontrolle – Mann wurde erschossen

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Im nordrhein-westfälischen Wuppertal ist es am Freitagmittag gegen 12.15 zu einem SEK-Einsatz im Stadtteil Elberfeld gekommen. Die Beamten wollten im Zusammenhang mit einem laufenden Ermittlungsverfahren einen Mann verhaften. Bei der Festnahme wurde der Mann durch Schüsse aus einer Polizeiwaffe tödlich verletzt. Wie viele Schüsse abgegeben wurden und ob der Mann das Feuer erwiderte, war am Freitagabend noch unklar. Der Getötete war polizeibekannt und Mitglied einer Rockergang. Aus Gründen der Neutralität hat die Polizei in Essen die Ermittlungen übernommen. Die Behörden machten keine Angaben über den den Grund der Festnahme. Wenn Personen als potenziell gefährlich eingestuft werden oder bewaffnet sein könnten, werden Festnahmen in der Regel von Spezialeinheiten übernommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*