Syrien-Krieg: Berichte über einen neuen Giftgasangriff

Symbolfoto: © Katharina Wieland Müller | pixelio.de

Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme berichtete am Sonntag von einem Giftgasangriff, der sich in der syrischen Stadt Sarakeb, in der Provinz Idlib, ereignet hat. Übereinstimmenden Berichten zufolge wurde Chlorgas eingesetzt. Das syrisch-amerikanische Ärzteteam SAMS befindet sich ebenfalls in der betroffenen Region und sprach ebenfalls von Chlorgas. Mindestens neun Menschen wurden dabei verletzt, darunter auch drei Helfer der Weißhelme.

Erst am vergangenen Donnerstag wurde die syrische Regierung von dem amerikanischen Außenminister, Mattis, beschuldigt weiterhin Giftgas zu produzieren. Syrien war nach einem Giftgasangriff im Jahr 2013 unter starkem internationalem Druck der Organisation für das Verbot chemischer Waffen beigetreten und hatte der Vernichtung der gesamten Chemiewaffenbestände zugestimmt.

Nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) sind seit dem 15. Dezember in der Region Idlib mehr als 270.000 Menschen vertrieben worden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*