Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un will Wiedervereinigung mit Südkorea

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Nordkorea hat am Donnerstag in einer Botschaft zur Wiedervereinigung mit Südkorea aufgerufen. Es soll dabei auf die Hilfe anderer Länder verzichtet werden, sagte der nordkoreanische Machthaber. Das Ziel von Kim Jong un ist die Wiedervereinigung mit Südkorea unter seiner Herrschaft. Der nordkoreanische Machthaber sagte, dass sämtliche Widerstände gegen eine Vereinigung „zerschmettert“ würden. Die Produktion und Entwicklung von Atomwaffen sollen das Vorhaben unterstützen. Erst kürzlich hatten sich Nord- und Südkorea darauf geeinigt, dass eine nordkoreanische Delegation an den Olympischen Winterspielen in Südkorea teilnehmen darf. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat genehmigt, dass 22 Sportler bei den Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar in Südkorea teilnehmen dürfen. Es waren die ersten Gespräche zwischen Nord- und Südkorea seit mehr als zwei Jahren. Formell betrachtet befinden sich die beiden Länder im Krieg.

Nordkorea hatte kürzlich wiederholt mit der Vernichtung von Japan und den USA gedroht. Das Land führt regelmäßig Raketen- und Atomtests durch, die gegen internationale Auflagen verstoßen. Der Westen reagierte mit wirtschaftlichen Sanktionen und militärischen Manövern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*