Busunfall mit Schulkindern in Eberbach: Mindestens 44 Verletzte

Symbolfoto: © Angelina Ströbel | pixelio.de

Am Dienstagmorgen ist ein Schulbus im Baden-Württembgerischen Eberbach, bei Heidelberg verunglückt. Der Bus kam von der Straße ab und prallte ungebremst gegen mehrere Fahrzeuge und anschließend frontal gegen die Hauswand eines Elektrofachgeschäfts. Mindestens 44 Menschen sind bei dem Unglück verletzt worden, sechs von ihnen schwer. Rettungshubschrauber brachten die Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser. Unter den Verletzten befinden sich auch der Busfahrer und der Fahrer eines Kleintransporters. Sechs Kinder, die im vorderen Bereich des Busses saßen, wurden lebensgefährlich verletzt. In dem Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen neun und 15 Jahren.

Neben 150 Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren auch 17 Notfallseelsorger an der Unfallstelle, um Betroffene und Eltern zu betreuen. Sachverständige prüften außerdem, ob das Gebäude, gegen das der Bus gefahren ist, einsturzgefährdet ist.

Warum der vollbesetzte Bus aus der Kurve geraten ist, ist noch unklar und Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Der Schulbus bringt jeden Morgen Schüler aus den umliegenden Gemeinden in die Schulen von Eberbach.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*