Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan ist tot

Copyright: www.flickr.com/people/11718030@N07 www.alterna2.com | Amarvudol

Die Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan ist tot. Sie starb überraschend im Alter von 46 Jahren in der britischen Hauptstadt London, wie ihr Management mitteilte. Mit ihrem Welthit „Zombie“, das sich gegen den blutigen Konflikt in Nordirland richtete, wurde die irische Band Cranberries international bekannt. In Deutschland war der Hit „Zombie“ insgesamt 27 Wochen auf Platz eins der Charts. Die Band Cranberries wurde 1989 gegründet und 1994 gelang mit dem Album „No Need to Argue“.

Die Band verkaufte mehr als 38 Millionen Tonträger und trennte sich 2003 nach mehr als zehn Jahren. Seit dem war die Sängerin der Band Solo unterwegs und brachte unter ihrem Namen Dolores O’Riordan mehrere Studioalben heraus. The Cranberries kehrten am 24. Februar 2012 mit Roses, ihrem ersten Studioalbum seit über zehn Jahren, zurück.

Eine Sprecherin von Dolores O’Riordan sagte, dass sie zum Zeitpunkt ihres Todes gerade für neue Aufnahmen in London war. Ihre Angehörigen sind „am Boden zerstört“ und baten die Öffentlichkeit ihre Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*