Raketenalarm in Hawaii: Die Menschen wurden irrtümlich gewarnt

Symbolfoto: © Astrid Dehnel | pixelio.de

Am Samstagmorgen hat ein irrtümlicher Raketenalarm die Menschen in Hawaii verängstigt. Die Menschen wurden am Samstagmorgen um kurz nach 8 Uhr aufgefordert sich vor einer ballistischen Rakete in Sicherheit zu bringen. „Es handelt sich um keine Übung“, wurde auf die Mobiltelefone gesendet und auch im Radio und Fernsehen kommuniziert. Zahlreiche Menschen auf Hawaii bekamen Panik und suchten Schutzräume auf. Touristen wurden per Lautsprecherdurchsagen gebeten die Hotels nicht zu verlassen.

Besonders wegen der Spannungen mit Nordkorea löste der Alarm eine große Unruhe aus. Erst im November erklärte Nordkorea, dass ihre Interkontinentalraketen ab sofort in der Lage seien Ziele innerhalb der USA zu erreichen.

Die US-Behörden konnten eine halbe Stunde nach der Alarm-Auslösung Entwarnung geben, nach dem fest stand, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Beim Schichtwechsel hat ein Mitarbeiter der Notfallbehörde versehentlich den Alarm ausgelöst. Die Inselgruppe Hawaii hat 1,4 Millionen Einwohner.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*