Raketenangriff in Saudi-Arabien: Ziel war der Königspalast

Symbolfoto: © Katharina Wieland Müller | pixelio.de

In Saudi-Arabien wurde von der Armee am Dienstag eine aus dem Jemen abgeschossene Rakete abgefangen. Jemens schiitische Regierung teilte mit, dass der Angriff der Residenz des saudiarabischen Königs Salman in der Hauptstadt Riad gegolten hat. Das Militär teilte mit, dass die Rakete auf dem Anflug in die Hauptstadt gewesen sei. Anfang November hatten Huthi-Rebellen schon einmal eine Rakete aus dem Jemen nach Saudi-Arabien abgefeuert. Auch diese Rakete wurde vom Militär abgefangen und zerstört.

Nach den Angriffen hatte das von Saudi-Arabien angeführte internationale Militärbündnis eine Blockade gegen den Jemen verhängt. Im Jemen herrscht aufgrund eines jahrelangen Konflikts und aufgrund einer extremen Dürre eine schwere humanitäre Krise. Nach Angaben der UNO drohen im Jemen über acht Millionen Menschen zu verhungern, wenn weiterhin keine Hilfe geleistet wird. Es leiden dort über 17 Millionen Menschen unter einer mangelhaften Ernährung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*