Bei Aachen: Lokführer mit mehr als zwei Promille aus dem Verkehr gezogen

Symbolfoto:
© Erich Westendarp | pixelio.de

Am Sonntagabend hat die Polizei einen Zug stoppen lassen, weil Fahrgäste ein auffälliges Verhalten des 30-jährigen Lokführers meldeten. Der Lokführer fuhr den Zug sehr ruckartig an und ab. Die Beamten eilten zu der Regionalbahn am Mühlener Bahnhof in Stolberg, bei Aachen und stellten bei dem Mann über zwei Promille Alkohol fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief negativ. Der stark alkoholisierte Lokführer wurde sofort aus dem Verkehr gezogen und Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Wie lang der Mann stark alkoholisiert im Dienst war ist unklar. Die Weiterfahrt der Regionalbahn wurde durch einen Notfallmanager organisiert.

Share

Speak Your Mind

*