Niedersachsen: Seit Freitag vermisstes Kleinflugzeug wurde gefunden – Pilot ist tot

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes
Ein seit Freitag vermisstes Kleinflugzeug wurde am Samstagnachmittag gefunden. Der 78-Jährige ist tot, teilte die Polizei mit. Ein Jagdpächter entdeckte das Wrack am Samstagnachmittag in einem Waldgebiet des Höhenzugs Ithkopf in der Nähe von Coppenbrügge. Das Flugzeug lag an einem Hang und musste zunächst gesichert werden. Die tatsächliche Absturzstelle befand sich rund 20 Kilometer östlich der angenommenen Stelle, die bereits abgesucht wurde. Warum das Flugzeug die weiteren Kilometer ohne Kontakt zum Tower flog und warum sich aus den vorliegenden Daten ein falscher Suchradius ergab, sind Bestandteile der Ermittlungen, teilte die Polizei mit. Der Pilot war am Freitag um 12.15 Uhr vom Flugplatz Osnabrück-Atterheide in Richtung Braunschweig gestartet. Dort kam er jedoch nicht an. Um kurz vor 13 Uhr brach der Funkkontakt zur Maschine ab und es verschwand vom Radar.

Am Freitag blieb die Suche nach dem vermissten Flugzeug erfolglos, weil ein verkehrter Bereich abgesucht wurde. An der Suche waren mehrere hundert Rettungskräfte beteiligt, darunter auch ein Polizeihubschrauber sowie mehrere Rettungshundestaffeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*